Der Müller Thurgau (Kreuzung von Riesling x Madeleine Royal, 1882 in Geisenheim) kam in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts nach Südtirol. Der Müller Thurgau ist eine extrem zähe und kälteresistente Rebsorte, die sich optimal an unregelmäßige alpine Frostperioden in der Vegetationsphase anpassen kann. Im Kurtatscher Ortsteil Graun, wo auf über 800 Höhenmetern über dem Meeresspiegel die Südtiroler Rebengrenze erreicht ist, entwickelt der Müller Thurgau unter teilweise extremen Witterungsbedingungen eine bemerkenswerte mineralische Feinheit. Die markanten Temperaturunterschiede am Ende der Reifeperiode zwischen Tag und Nacht sind maßgeblich, damit sich die Trauben mit intensiven Floral- und Fruchtaromen anreichern. Die pfefferminzfrische Säure bleibt durch den Ausbau im Edelstahlfass bewahrt, der Duftstrauß erinnert an Bergkräuter, vergessene Birnensorten, gelbe Pflaumen und Wiesenflieder. Der Abgang ist wie die langsame Rückkehr ins Tal aus großer Höhe, reich an zartsüßem Fruchtschmelz von reifen Aprikosen und wunderbar duftendem weißen Pfirsich.

"Graun" Müller Thurgau | Kellerei Kurtatsch

CHF23.00Preis